Bald ist es wieder soweit. Die zweite Ausbildung zum Deeskalationstrainer beginnt. Das OFD Team ist wieder mit vollem Tatendrang dabei.

Wir freuen uns auf motivierte Teilnehmer, die das erlernte nach bestandener Prüfung, weitergeben wollen. 

Wir sehen uns zum ersten Teil im November.

Am 3 Abenden zu je 2 Std durften wir für die Diakonie Weiden ein Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungs-Workshop für die Pflegekräfte der Sozialstation abhalten.

Die Teilnehmer waren sehr engagiert und nach anfänglicher Zurückhaltungen zeigten einige nach den Stunden, dass auch Sie durchaus große Kämpfer sind. Dies hatte niemand von den anwesenden Teilnehmern vorher geglaubt :)

Wehe wenn Sie losgelassen werden!

Zu den einfachen Techniken (Stumpf ist Trumpf) der Selbstverteidigung, wurde auch immer wieder die Körpersprache und die damit verbundene Kommunikation vermittelt und auch der Spaß und das Lachen kam bei der Ernsthaftigkeit nicht zu kurz.

Zusätzlich wurde auch kurze Theorie in Sachen Notwehr und Nothilfe, sowie einfache Hilfsmittel wie Tactical Spoon oder eine Taschenlampe etc. abgesprochen. Es wurde im Anschluss auch über einen möglichen Einsatz der Hilfsmittel eingegangen.

Zum Schluss wurde noch auf einen sinnvollen Szenario-Workshop auf ihre Problematik hingewiesen.

Uns haben die Abende riesig Spaß gemacht, was auch das positive Feedback zeigte.

Wir hoffen auf ein baldiges Wiedersehen.

det sv weiden

Am Sonntag den 09.10.17 fand unser erster kombinierter Deeskalations-  und Selbstverteidigungs-Workshop in Weiden statt.

11 Teilnehmer stellten sich dieser Herausforderungen. Es waren Teilnehmer aus verschieden Kampfsport Systemen (Krav Maga, Ju Jutsu), sowie Laien die noch nie mit irgendeiner Form von Deeskalation und Selbstverteidigung zu tun hatten. Die weiteste Anreise hatten wohl unsere Gäste aus Nürnberg und Fürth.

Diese unterschiedlichen Voraussetzungen zeigte sich im Laufe des Workshops als Ideal, da jeder von jedem Lernen konnte.

Der erste Abschnitt wurde auf Deeskalation und Körpersprache sowie Wahrnehmung aufgebaut. Hier wurden bei dem einen oder anderen erste „Aha“ Effekte erzielt. In weiteren Übungen wurde diese Lerneffekte vertieft. 

In der SV wurden verschiedenste effektive Techniken angewandt, die selbst für einen Laien schnell und einfach zu erlernen sind.

Immer wurde klargestellt, dass eine Zeit zum Reden gibt aber auch eine Zeit sich zu wehren und zu kämpfen.

Uns hat der Workshop riesig Spaß gemacht, was auch das positive Feedback zeigte. Die Kritik die Deeskalation etwas länger auszubauen, werden wir in folgenden Workshops selbstverständlich umsetzen.

Wir hoffen auf ein baldiges Wiedersehen!

Als Reaktion auf die steigende Zahl der Übergriffe von Gefangenen fand im Mai 2017 erstmals eine Ausbildung von Bediensteten des allgemeinen Vollzugsdienstes zum Deeskalationstrainer an der Bayerischen Justizvollzugsakademie in Straubing statt.

ofdjus

Hier durfte das OFD-Team Alex und Joe als Ausbilder mitwirken. Danke an Sepp.

 

Einen ausführlichen Bericht dazu lesen Sie in der nächsten JVB Presse (03/2017).

Wir freuen uns auf den 2 . Teil im September

 

 

Foto: Sträußl

spoonEs sind wieder Tactical Spoon sowie Holster verfügbar.

Bei Interesse bei uns melden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok