patch

Endlich sind sie da. Dank patch-werk...
Die OFD-Patches...
Details zum Erwerb....
12 € und ihr könnt den LIMITIERTEN Patch euer eigen nennen

Bestellung ab sofort in unserem >>>SHOP<<< möglich!!!

Liebe Freunde, wir wünschen euch ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2018!

santabiker

Liebe Grüße

Joe & Alex

Schutz Ihres Personales gegen die steigenden Übergriffe gegen Rettungskräfte!

Dies ist ja leider kein Einzelfall, immer wieder liest bzw. hört man in den Medien und anderen Quellen von Übergriffen auf Rettungsdienste (z.B. eDossier Rettungs-Magazin 2017).

Sie sollten sich diesbezüglich folgende Fragen stellen?

  • Wie kann man Gefahren rechtzeitig erkennen?
  • Wie kann man durch "Stressimpfung" Gefahrensituationen besser bewältigen?
  • Wie kann man bedrohliche Situationen durch Aktivierung des " psychologischen Immunsystem" überleben?
  • Wie kann man, mit einer Strategie gewaltfreie Interaktionen mit gewaltbereiten Personen gestalten?
  • Wie kann man das Sicherheitsbewusstsein verstärken?
  • Welche Persönlichkeiten spielen bei solchen Interaktionen eine Rolle?
  • Woran kann man erkennen, das eine Drohung ernst gemeint ist?

Wir würden uns gerne persönlich bei Ihnen vorstellen, um eine solche Ausbildungseinheit mit Ihnen zu besprechen.

Bald ist es wieder soweit. Die zweite Ausbildung zum Deeskalationstrainer beginnt. Das OFD Team ist wieder mit vollem Tatendrang dabei.

Wir freuen uns auf motivierte Teilnehmer, die das erlernte nach bestandener Prüfung, weitergeben wollen. 

Wir sehen uns zum ersten Teil im November.

Am 3 Abenden zu je 2 Std durften wir für die Diakonie Weiden ein Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungs-Workshop für die Pflegekräfte der Sozialstation abhalten.

Die Teilnehmer waren sehr engagiert und nach anfänglicher Zurückhaltungen zeigten einige nach den Stunden, dass auch Sie durchaus große Kämpfer sind. Dies hatte niemand von den anwesenden Teilnehmern vorher geglaubt :)

Wehe wenn Sie losgelassen werden!

Zu den einfachen Techniken (Stumpf ist Trumpf) der Selbstverteidigung, wurde auch immer wieder die Körpersprache und die damit verbundene Kommunikation vermittelt und auch der Spaß und das Lachen kam bei der Ernsthaftigkeit nicht zu kurz.

Zusätzlich wurde auch kurze Theorie in Sachen Notwehr und Nothilfe, sowie einfache Hilfsmittel wie Tactical Spoon oder eine Taschenlampe etc. abgesprochen. Es wurde im Anschluss auch über einen möglichen Einsatz der Hilfsmittel eingegangen.

Zum Schluss wurde noch auf einen sinnvollen Szenario-Workshop auf ihre Problematik hingewiesen.

Uns haben die Abende riesig Spaß gemacht, was auch das positive Feedback zeigte.

Wir hoffen auf ein baldiges Wiedersehen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok